Letzte Fertigung

Ihren Ursprung haben diese beiden "Brüder" in der Stahlstadt Steyr, genauer gesagt in den geschichtsträchtigen Hallen, der Steyr-Werke AG, vormals Waffenfabriksgesellschaft. Wir schreiben die Jahre 1932/33. Österreich befand sich zu dieser Zeit  in einer schweren Krise, dass Parlament hatte sich selbst ausgeschaltet, ein Ständestaat wurde eingerichtet. Die Weltwirtschaftskrise im Jahre 1929 hatte bei den Steyr Werken Spuren hinterlassen. Auf Grund der schlechten Wirtschaftslage in Österreich fusionierten viele Firmen der damaligen Zeit miteinander um sich das gegenseitige Überleben zu sichern, wie auch die Steyr Werke. Noch läuft die Fahrradproduktion in der Fahrradabteilung.  Es waren vermutlich die "Letzten" die damals noch gebaut wurden.  Bei den Arbeitern die zu dieser Zeit Schwerstarbeit verrichteten, stellte sich bei manchen "vermutlich" Wehmut schön langsam ein, den bald wurde die Fahrradproduktion für immer geschlossen und zur Gänze nach Graz verlegt.

 

 

Gefertigt wurde in der damaligen Zeit  am Fließband der ehemaligen Waffenfabrik in Steyr, ein elegantes Herren Tourenrad - Typ 39, in schwarzer Emailierung und vernickelten/verchromten Fahrradteilen. Weiters eine spezielle Ausführung vom Steyr Waffenrad Typ 39, ein Chrom - Herrenrad, das zu Ihrer Zeit zeigte, was es hatte.

 

Diese Fahrräder haben sicherlich eine lange Geschichte zu erzählen, wenn man sich so wie ich mit ihnen intensiv beschäftigt und deren Geschichten der ehemaligen Besitzer hört, wird Geschichtsunterricht plötzlich wieder lebendig.   

 

Falls sich jemand mehr mit der Geschichte der Waffenräder auseinandersetzen möchte, kann ich das Buch von Walter Ulreich "Das Steyr-Waffenrad" sehr empfehlen.

 

 

 

Chrom-Herrenrad Typ 39                                                                                                                               Herren Tourenrad - Typ 39