Silberrad / 1936

Quelle: Österr. Nationalbibliothek, Nähmaschinen- u. Fahrrad-Zeitung, 6. September 1936
Quelle: Österr. Nationalbibliothek, Nähmaschinen- u. Fahrrad-Zeitung, 6. September 1936

Die Modelllinie Silberrad vom Hersteller Steyr-Daimler-Puch galt zur damaligen Zeit als niederes, elegantes und bequemes Fahrrad in fein gefertigter Ausführung. Im Vergleich zu anderen Fahrrädern dieser Zeit, welche mit 28 Zoll Stahlfelgen ausgestattet waren, wurden beim Silberrad 26 Zoll Stahlfelgen verwendet. Ebenso besonders ist die Luxusverchromung der blanken Teile die das Fahrrad sehr edel wirken lassen.

 

Diese Luxuslinien bei österreichischen Fahrrädern wie auch beim Modell Silberrad, beinhaltete eine eigene Styria-Freilaufbremsnabe, welche ab dem Jahr 1934, beim Großteil der erzeugten Fahrräder verbaut wurden.  Die Styria-Trommelbremsnabe mit innengeführten Bowden- Bremszug, der durch den Lenker mit den umgekehrten Bremshebel verbunden war, war ebenfalls eine Neuheit des Herstellers.

 

Ein neuer Styria Lastik-Sattel welcher für seine und Haltbarkeit und Qualität angepriesen wurde, wurde in anschaulicher Weise zur Demonstration für die Besucher, während der Frühjahrsmesse im Jahr 1937 ununterbrochen unter Wasser gehalten (Quelle: Der Radfahrer, 30. März 1937).

 

Ein Silberrad konnte man für einen Preis ab 225 Schilling beim damaligen Fahrradhändler erwerben. 

 

Details zum Rad

 

Der Rahmen weist eine Höhe von 560 mm auf, schwarze Emaillierung, Außenlötung mit Muffen. Steuerkopfschild mit der Aufschrift Silberrad Dürkopp. Rahmenätzung: "Silberrad". Schutzblechreiter mit Vogelmotiv und der Aufschrift Styria und Dürkopp. Kettenblatt "Dürkopp". Bandfeststeller. Styria-Freilaufbremsnabe "6". Styria-Pedale mit Gummieinlagen. Keiltretlager. Stahlrillenfelgen in 26 Zoll verchromt mit schwarzen Mittelstrich und goldener Linierung. Alte Semperit-Wulstbereifung S-Profil in der Dimension 26x1/2.  Speichen: 32/36. Styria-Trommelbremsnabe und innengeführten Bowden- Bremszug. Steyr-Daimler-Puch Lenker in der Rohrstärke von 22mm. Holzfgriffe mit verchromten Ringen. Verchromte Schutzbleche mit schwarz lackierten Mittelstrich. Styria-Lastiksattel mit Zug- und Druckfedern.

 

Merkmale:


Hersteller: Steyr-Daimler-Puch AG.
Modell: Styria Dürkopp - Silberrad
Nabe: Styrianabe "6"

Sattel: Styria-Lastiksattel mit Zug- und Druckfedern.

Beleuchtung: Scheinwerfer vom Hersteller WIF. Dynamo Norris, Type D70, 6 Volt 3 Watt.

 

Kaufzustand

Erworben wurde dieses sehr schöne vor allem fast zur Gänze im Originalzustand erhaltene Dürkopp Silberrad aus dem Jahr 1936. Durch die Hilfe eines befreundeten Sammlerkollegen konnte die alte und seltene Wulstbereifung in 26 x 1 1/2 Zoll aufgetrieben werden.